News

Sonntag 24. 07. 2016
tsv

Leider hat unser Abteilungsleiter Herbert Baur am Donnerstag (21.07.) erfahren, dass wir die LWS Turnhalle ab sofort nicht mehr nutzen können.

Deshalb kann vor den Ferien kein Trainingsbetrieb und auch keine Gürtelprüfung in Schwabmünchen mehr durchgeführt werden.

Wir würden Euch trotzdem sehr gerne bei unserem Sommerfest am 29.07.2016 ab 16.30 Uhr bei gutem Wetter in Luidpoldpark begrüßen.

Ausweichtermin eine Woche später.

Für die Größeren unter euch besteht die Möglichkeit auch in den Ferien in Augsburg beim PSV Augsburg das Training zu besuchen. Nähere Infos kann euch Pio geben falls Ihr interesse habt.
0 Kommentare


Sonntag 24. 07. 2016
tsv

2. Freundschaftstraining für Erwachsene wieder ein großer Erfolg


Das zweite Freundschaftstraining für Erwachsene wurde diesmal von der Judo-Abteilung des TSV Königsbrunn durchgeführt, die die gesammte Halle mit Matten ausgelegt hatte, um den 30 Teilnehmern genügend Bewegungsspielraum zur Verfügung zu stellen.

Diesmal waren die Vereine TSV Königsbrunn, VFL Kaufering, Pol.-SV Augsburg und TSV Schwabmünchen beteiligt.

Moderiert wurde das Training von Wolfgang Schmied und Tino Rupp, die ein sehr kurzweiliges Angebot parat hatten, das alle Teilnehmer begeisterte. Es war mit Sicherheit für jeden Teilnehmer etwas Neues dabei.

Das von Pio (Reinhard Piotrowski) organisierte und ins Leben gerufene Freundschaftstraining versteht sich als Breitensport-Veranstaltung.

Diese Breite spiegelte sich durch junge und ältere, weibliche und männliche Teilnehmer, Anfänger und Fortgeschrittene, Wettkämpfer und ehemalige Wettkämpfer wieder.

Die weiteren Ziele des Freundschaftstrainings, das Vernetzen und Kennenlernen der Vereine und der Teilnehmer, ergab sich ganz von selbst.

Das nächste Freundschaftstraining für Erwachsene wird im Herbst beim Pol.-SV Augsburg stattfinden.

Bericht von Pio.
0 Kommentare


Sonntag 24. 07. 2016
tsv

Pio fuhr mit fünf Kämpfer von der MU15 und MU18 vom TSV Schwabmünchen nach Erding.

Beim Erdinger Turnier handelt es sich um ein sehr stark besuchtes Turnier mit ca. 350 Teilnehmer aus mehr als 40 Vereinen an zwei Tagen!

Hier die Ergebnisse:


MU 15:

Lukas Trometer bis 34 kg erkämpfte sich einen 3. Platz,
sein Bruder Jonas - 40 kg holte sich den 5. Platz
Adrian Schedler - 60 kg wurde 5.



MU 18:

3. Platz für Philipp Bause - 81 kg,
Jonas Keppeler wurde in einer sehr starken Gruppe 7.

0 Kommentare


Montag 20. 06. 2016
tsv

Das nächste Jahr wieder!

Diesen Satz konnte man beim Mattenabbau aus jedem Munde hören! Alle Mädels waren absolut begeistert! Auch unsere Mädels vom TSV Schwabmünchen möchten das nächste Jahr wieder kommen und fanden den Tag richtig klasse!

Von was ich hier schreibe?!

Vom Ippon Girls Lehrgang in Lindau!

Der Lehrgang wird vom Deutschen Judo Bund (DJB) ausgerichtet und wurde dieses Jahr zum zweiten Mal in Schwaben angeboten.

Bei diesem Lehrgang sind, wie der Name schon sagt, nur Mädels (von 9 bis 20 Jahre) eingeladen.

Als Referenten kommen immer bekannte und erfolgreiche weibliche Judoka. Dieses Mal kamen Lisa Dollinger (u.a. 3. Platz Weltmeisterschaft U21, 3. Platz Europameisterschaft U21 Mannschaft und 3. Platz Deutsche Einzelmeisterschaften U21) sowie Zita Notter (ehemalige Jugendreferentin des Bay. Judoverbandes, u.a. Deutsche Meisterin U17 und U21 und Europameisterin U17) zum Ippon Girls Lehrgang nach Lindau.

Vom TSV Schwabmünchen nahmen Tamara Würflingsdobler, Linda Laubmeyer, Christina Bolten, Jasmin Höß, Hannah Erbe und Jana Hamann mit ihrer Betreuerin Sandra Eckel am Lehrgang teil.

Neben Judo Stand- und Bodentechniken gab es noch einen Workshop-Angebot in Poi-Akrobatik, Origami und Einführung in japanische Schriftzeichen.

Im Judoteil konnte man nicht nur viel von den erfolgreichen Judoka lernen, alle hatten auch eine Menge Spaß an vielen verschiedenen Spielen (Kennenlernspiele und Judospiele).

Und so übten unsere Mädels zusammen mit 57 anderen Mädchen die Würfe O-soto-gari und Seoi-nage in verschiedensten Übungsformen im Stand und den Sankaku im Boden.

Zum Schluss freuten sich noch alle auf die Workshops, wo insbesondere die japanischen Schriftzeichen und Poi-Aktrobatik von den Menkinger Mädels geübt wurden.

Auf dem Weg zum Parkplatz waren sich wirklich alle einig – nächstes Jahr wollen wir wieder hin!
0 Kommentare


Montag 20. 06. 2016
tsv

Am 12.06.2016 fand in Schwabmünchen die schwäbische Mannschaftsmeisterschaft der Altersklasse U15, das Ranglistenturnier der U18 und der U21 statt.

Alle Aufgaben wurden im Vorfeld von den beiden Abteilungsleitern Herbert Baur und Gerhard Baur an die Helfer verteilt und so wusste jeder, was zu tun ist. Sie selbst übernahmen den größten Teil und so wurden u.a. bis zum späten Vorabend Listen und Vorlagen geschrieben sowie alle technischen Utensilien zusammengepackt.

Stark war auch der Zusammenhalt im Verein, als viele Helfer zum Matten auf- und Abbau kamen, wir unheimlich viele leckere Kuchen hatten und jeder versuchte zu helfen, wo Not am Mann war.

An dieser Stelle ein herzlichen Dankeschön an alle Helfer!

Bei der U18 starteten Vincent Schedler, Philipp Bause, Jonas Keppeler und Mika Schubert für den TSV Schwabmünchen. Hochmotiviert gingen sie an den Start und nutzen den Heimvorteil. Alle zeigten technisch starke Kämpfe und erkämpfen sich Plätze auf dem Treppchen. Silber ging an Jonas Keppeler und Philipp Bause. Ganz oben auf dem Treppchen und somit erste Plätze holten sich Vincent Schedler und Mika Schubert.

Unsere Mädels Tamara Würflingsdobler, Linda Laubmayer und Jasmin Höß stiegen alle drei ganz nach oben auf das Treppchen und gingen mit Gold nach Hause!

In der Altersklasse U15 wurde die schwäbische Mannschaftsmeisterschaft ausgetragen. Der TSV Schwabmünchen und der TSV Königsbrunn bildeten hierfür eine Kampfgemeinschaft.

Aus Schwabmünchen kamen Lukas und Jonas Trometer, Richard Jung, Kilian Kurz und Adrian Schedler. Aus Königsbrunn kämpften Marius Römer, Simon Meyer, Julian Skipiol, Constantin Nimptsch und Manuel Hartwig für die Kampfgemeinschaft. Kurzfristig unterstützen dann aber Richard Jung und Simon Meyer doch die Mannschaft aus Friedberg, da hier einige kurzfristige Ausfälle zu melden waren.

Nach einer kurzen Kennenlernrunde ging es auch schon los. Die Nervosität war den jungen Kämpfern anzumerken, da es für einige der erste Wettkampf war. Aber die Trainer Reinhard Piotrowski, Ute Hartwig, Kerstin Nimptsch und Martin Schmied konnten ihnen die Nervosität nehmen und so kämpften sie sich souverän durch das Turnier. Alle zeigten starke Kämpfe und großen Willen und so mussten sie sich nur dem PSV Königsbrunn geschlagen geben und wurden somit schwäbischer Vizemeister!

Man sah ihnen die Freude am Kämpfen richtig an, sodass sogar die Besetzung am Kampfrichtertisch Lust aufs Kämpfen bekam. Herbert Baur lies Taten folgen, schlüpfte in seinen Judoanzug und ging für einen Freundschaftskampf auf die Wettkampfmatte.

Für die U15-Kampfgemeinschaft ging es am darauf folgenden Wochenende weiter nach Landshut auf die südbayerische Mannschaftsmeisterschaft– diesmal wieder komplett mit Simon Meyer aus Königsbrunn.

Durch ein furioser Kampf von Lukas Trometer (der nicht nur der Kleinste, sondern auch mit mindestens 10 kg Unterschied auch der Leichteste war) ging ein Ruck durch die Mannschaft, der alle nachfolgenden Kämpfer mitriss und alle hochmotiviert durchs Turnier gehen ließ.

So konnten Sie einen hervorragenden siebten Platz auf der südbayerischen Mannschaftsmeisterschaft erkämpfen.

0 Kommentare




« [ 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ] »